Gesamtenergielösung von Energie Wasser Bern

Auf dem Campus des Inselspitals wurde 2019 das nationale Kompetenzzentrum für translationale Medizin und Unternehmertum eröffnet. Ziel der sitem-insel AG ist es, Forschungsresultate rascher in die klinische Praxis und die industrielle Produktion zu überführen. Für die hochmoderne Forschungseinrichtung hat Energie Wasser Bern eine mustergültige Gesamtenergielösung realisiert.

Wärme

Zum Heizen des Gebäudes nutzt die sitem-insel AG in erster Linie die Abwärme aus Laborprozessen, des Magnetresonanztomografen (MRI) und der Kälteproduktion. Energie Wasser Bern hat die gesamte Wärmeproduktionsanlage erstellt und betreibt sie inklusive Management der Abwärme.

Fernwärmelieferung (Bild 1)

Zur Abdeckung des restlichen Wärmebedarfs bezieht das Kompetenzzentrum Fernwärme von der nahegelegenen Energiezentrale Forsthaus. Mit dem Produkt ewb.NATUR.Fernwärme hat sich die sitem-insel AG für eine nachhaltige, ökologische Lösung mit mindestens 75 Prozent CO2-neutraler Energie entschieden.

Kühlung (Bild 2)

Menschen, Wetter und Geräte sorgen im Inneren für grosse Wärmelasten. Teile der Forschungseinrichtung müssen daher gekühlt werden. Der Betrieb der dafür notwendigen Kältemaschinen, inklusive der Wärmerückgewinnung und der Rückkühler auf dem Dach des Gebäudes, wird durch Energie Wasser Bern sichergestellt.

Lüftung

Temperatur- und Luftqualitätsfühler sorgen im Gebäude für eine optimale Raumlüftung. Energie Wasser Bern ist auch für die Steuerung der entsprechenden Lüftungsanlagen und die anfallenden Servicearbeiten zuständig.

Fotovoltaikanlage (Bild 3)

Im Rahmen eines Contractings hat Energie Wasser Bern die Planung, Finanzierung und Betriebsführung der Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Forschungszentrums übernommen. Den damit produzierten Solarstrom verwendet die sitem-insel AG für den Eigenverbrauch.

Stromlieferung

Produziert die eigene Fotovoltaikanlage nicht ausreichend Strom, deckt Energie Wasser Bern den Bedarf aus dem Verteilnetz. Hierfür hat der Energieversorger eigens eine Netztrafostation im Gebäude installiert. Dieses Erschliessungskonzept ohne Investitionskosten für die Kundin bietet der sitem-insel AG eine hohe Flexibilität.

Notstromanlage

Das Kompetenzzentrum ist auf eine lückenlose Stromversorgung angewiesen. Um bei einem allfälligen Stromausfall den Betrieb sicherzustellen, hat Energie Wasser Bern im Gebäude zusätzlich eine dieselbetriebene Notstromanlage integriert. Dazu gehören unter anderem auch ein monatlicher Testbetrieb sowie regelmässige Wartungs- und Servicearbeiten.

Ladestationen (Bild 4)

Im öffentlichen Bereich des Parkhauses hat Energie Wasser Bern zusätzlich zwei Ladestationen für Elektroautos projektiert, finanziert und montiert. Dadurch kann die sitem-insel AG Lademöglichkeiten anbieten und das öffentliche Ladenetz in Bern wurde um einen attraktiven Standort erweitert.

Glasfasernetz

Für den reibungslosen Datenaustausch wurde die Forschungseinrichtung über das Glasfasernetz von Energie Wasser Bern mit dem Inselspital, der Uni Bern und CSL Behring vernetzt. Dadurch profitieren die Partner von einem modernen Netzwerk, das ihrem steigenden Bedarf an Bandbreiten gerecht wird und eine ideale Grundlage für künftige technische Entwicklungen darstellt.

Gebäudeautomation (Bild 5)

Die technischen Installationen wurden so konzipiert, dass sie über ein Gebäudeleitsystem energieeffizient betrieben und jederzeit justiert werden können. Die Verantwortung für einen optimierten und abgestimmten Betrieb liegt ebenso bei Energie Wasser Bern.

Hausdienst

Zu guter Letzt braucht ein derartiger Komplex einen internen technischen Dienst, der den reibungslosen Betrieb der ganzen Anlagen sicherstellt. Selbst hier sorgt Energie Wasser Bern für Abhilfe und stellt der sitem-insel AG einen kompetenten Hausmeister zur Seite, der mit den Installationen bestens vertraut ist. (wyr)

Energie Wasser Bern

Energie Wasser Bern engagiert sich an 365 Tagen während 24 Stunden für modernes Leben und Arbeiten in der Stadt und in der Umgebung von Bern. Das Unternehmen stellt die Versorgung der Stadt und der umliegenden Gemeinden mit Strom, Fernwärme, Erdgas, Biogas und Wasser sicher. Ebenso verwertet Energie Wasser Bern Abfall zu Energie, bietet Dienstleistungen im Bereich der Elektro- sowie Erdgasmobilität an und baut in der Stadt Bern das Glasfasernetz aus. Als erfolgreicher Gesamtenergiespezialist entwirft, plant, realisiert und betreibt Energie Wasser Bern auch massgeschneiderte Produktions- und Kundenanlagen inklusive integrierten Abrechnungsdienstleistungen. Ganz nach dem Motto: Gemeinsam produzieren – individuell verbrauchen und abrechnen. Für Grossanlagen wie Nahwärmeverbünde, grossflächige PV-Anlagen sowie Gesamtlösungen für Überbauungen oder grosse Wohnblöcke bietet der städtische Energieversorger mit dem Contracting zudem ein nachhaltiges Finanzierungsmodell. Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne!

Christoph Deutschle
Leiter Gesamtenergie-Dienstleistungen a.i
Tel: +41 31 321 34 03
E-Mail: christoph.deutschle@ewb.ch

Energie Wasser Bern
Monbijoustrasse 11
3001 Bern
Tel. +41 31 321 31 11
info@ewb.ch
www.ewb.ch

Send a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.